Tagesarchiv: 3. April 2008

ein vertreter des kreativen schreibens

einer der begründer des masterstudiengangs für biografisches und kreatives schreiben an der alice-salomon-fachhochschule in berlin ist lutz von werder. er wird aber vielen auch bekannt sein aus seinen verschiedenen büchern zum kreativen schreiben, bis zu seinem „lehrbuch des kreativen schreibens“, das sowohl den fachlichen hintergrund der schreibpädagogik bietet, als auch eine vielzahl von schreibideen und schreibanregungen.

im laufe der jahre widmete sich lutz von werder verstärkt der philosophie. er entwickelte konzepte, wie man sich seine eigene lebensphilosophie veranschaulichen kann, ja sie bei der aufschlüsselung der eigenen lebensgeschichte ergründen kann. auch dabei steht das schreiben, explizit das kreative schreiben, aber auch das biografische schreiben, beide schreibformen lassen sich schwer klar trennen, immer im vordergrund. eigentlich scheint es ein anliegen von lutz von werder zu sein, sowohl das schreiben als auch das philosophieren und heutzutage vielleicht auch das glauben, der anerkennenden ehrfurcht zu entreissen, und sie für jeden nutzbar zu machen.

mehr zu den überlegungen, zur vita und über die entwickelten konzepte findet man auf der homepage unter: http://www.lutz-von-werder.de/ .

Werbeanzeigen

schreibidee (5)

es frühlingt ohne ende. zwar mit gewitter und graupel, aber die säfte und hormone sind nicht mehr aufzuhalten. also zeit dies auch im eigenen geschriebenen oder in schreibgruppen zu nutzen. hierzu bieten sich natürlich frühlingsgeschichten an. man nehme zum beispiel einen frühblüher wie krokus (märzenbecher, schneeglöckchen, winterling, annemone, primel, schlüsselblume, traubenhyazinthe, forsythie…) und erstelle ein akrostichon dazu:kälteregenosternknospenunbändigsonnezu den von allen teilnehmerInnen gefundenen assoziationen kann nun eine frühlingsgeschichte verfasst werden.oder es werden geschichten aus dem leben der frühblüher verfasst. man kann auch hormonelle erzählungen, frühlingserotik, saftstories und dergleichen mehr schreiben. dem frühling sind keine grenzen gesetzt.