schreibtechnik (6)

viele menschen glauben von sich, dass sie es sicherlich einmal schaffen würden eine kurze geschichte oder eine kleine erzählung zu verfassen. dass sie aber nie fähig sein werden ein gedicht zu schreiben. verbinden doch die meisten höchste kunst mit der lyrik.

um die hemmschwelle zur lyrik zu überschreiten, gibt es eine kleine aber effektive schreibtechnik. sie fördert durch ihren aufbau einen rhythmus im text der manchen lyrischen werken nahe kommt. das sogenannte „elfchen“. wie dem „-chen“ zu entnehmen ist, handelt es sich um etwas winziges. wiederum die „elf“ bezieht sich nicht auf fabelwesen, sondern beschreibt die stärke einer fussballmannschaft, nämlich „11“. Nur dass hier nicht gekickt wird, sondern die worte in aufstellung gebracht werden

wort

wort wort

wort wort wort

wort wort wort wort

wort

nun können sie sich ein startwort auswählen, eine stimmung, einen gedanken oder einfach einen begriff. verfassen sie dazu wiederum einen gedanken, eine stimmung oder eine geschichte mit elf wörtern. wie zum beispiel:

frühling

steigert sich

in den sommer 

und die hitze hinein

temperaturmäßig

nach zwanzig elfchen, sollten sie keine scheu mehr davor haben, sich der modernen lyrik zuzuwenden 😮

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s