Tagesarchiv: 1. Juni 2008

schreibpädagogik und gruppengröße

 

sollten sie schreibgruppen anleiten oder gründen wollen, stellt sich häufig die frage, wieviele teilnehmerInnen dürfen oder sollen es denn sein. wenn sie ihren unterhalt mit anleiten von schreibgruppen verdienen, kommen ihnen natürlich größere schreibgruppen entgegen, doch dies ist in der praktischen umsetzung oft recht schwer.

Weiterlesen

schreibidee (22)

die meisten sinne wurden bei den schreibideen inzwischen angesprochen, aber einer fehlt bis jetzt. der geschmackssinn. er ist auch nicht ganz leicht in das schreiben einzubinden, obwohl viele beim verfassen von texten gern einmal etwas nebenher zu sich nehmen. ob nun fest oder flüssig.

so kann man in einer schreibgruppe wunderbar den geschmack einbeziehen. das benötigt aber ein wenig vorbereitung. sie sollten kleine teller (muss nicht porzellan sein) pro teilnehmerIn vorbereiten. dabei wird die gruppe geteilt, soll heißen für die eine hälfte bereiten sie teller mit fünf verschiedenen essbaren kostproben vor, für die andere hälfte fünf andere kostproben.

denn die teilnehmerInnen sollen sich gegenseitig füttern. dafür tun sich immer zwei schreiberInnen zusammen. der einen person werden die augen verbunden. erst dann bekommt die sehende person von ihnen ihren teller überreicht. sie muss nun ihre partnerIn mit den kostproben füttern. nach jeder kostprobe teilt die person mit den verbundenen augen fünf assoziationen mit, die von der fütternden person notiert werden. dann gibt es die nächst kostprobe. wieder werden fünf assoziationen notiert. sind alle kostproben durch wird gewechselt. nun stellen sie die teller der zweiten runde zur verfügung, die andere kostproben enthalten sollten als die vorherige runde. von extremen geschmäckern ist abzusehen und allergien sind abzufragen. die kostproben müssen nur klein sein. es geht um die überraschende geschmackssensation. da reicht schon eine kleine saure gurke oder ein stückchen käse.

anschließend bekommt jede(r) den eigenen zettel mit assoziationen und schreibt einen text dazu. es müssen nicht alle assoziationen genommen werden, es können auch fünf zu einer kostprobe sein.

die schreibidee kann auch im zusammenhang mit biografischem schreiben verwendet werden. welche erinnerungen verbindet man mit dem geschmack einer kostprobe?