schreibpädagogik und gruppengröße

 

sollten sie schreibgruppen anleiten oder gründen wollen, stellt sich häufig die frage, wieviele teilnehmerInnen dürfen oder sollen es denn sein. wenn sie ihren unterhalt mit anleiten von schreibgruppen verdienen, kommen ihnen natürlich größere schreibgruppen entgegen, doch dies ist in der praktischen umsetzung oft recht schwer.

viele sagen, mehr als zehn teilnehmerInnen sollten es nicht sein. das kommt auf das setting ihrer gruppe an. sollten sie zum beispiel ein wochenende des kreativen schreibens organisieren, können es auch einmal mehr teilnehmerInnen sein, wenn der schreibort genug platz bietet. dann scheint es aber wichtig, dass sie sich aufgaben in kleingruppen überlegen. und vor allen dingen auch das gegenseitige vorstellen der texte eher in kleingruppen stattfindet.

sollten sie eine schreibgruppe veranstalten, die über längere zeit an einem text arbeitet, dann kann die gruppe auch größer sein, wenn nicht bei jedem treffen alle teilnehmerInnen längere texte vorlesen sollen. die ergebnisse kurzer übungen können auch in großer zahl vorgetragen werden. und vielleicht das letzte treffen, oder die letzten zwei dafür verwendet werden, damit alle teilnehmerInnen ihren abschlusstext vollständig vortragen können. das nimmt zeit in anspruch, bietet aber auch die möglichkeit eines vielfältigen feedback.

werden die gruppen nicht angeleitet, sondern haben sich selbst gegründet, macht es zumindest sinn, dass sie auch nicht zu groß werden und vor allen dingen, dass man sich darauf einigt, dass wechselnd die gruppe von teilnehmerInnen ein wenig vorbereitet werden. denn sonst werden sie, gerade bei einer größeren teilnehmerInnenzahl am anfang längere diskussionen haben, was denn nun geschrieben werden soll. selten wird es gruppen geben, die immer einer meinung sind. da lohnt sich eine selbstgeschaffene struktur, um möglichst schnell zum schreiben zu kommen.

bei größeren gruppen sollten auch wenige zeitlücken entstehen, sonst fangen teilnehmerInnen gern an, sich anderweitig zu unterhalten und es wird schwerer wieder gemeinsames arbeiten einzuleiten. generell sollten sie bei der gruppengröße beachten dass alle teilnehmerInnen normalerweise etwas vorlesen möchte und auch gern ein feedback hätte. unter zehn schreibende ist da selten ein problem. alles, was über zehn schreibgruppenteilnehmerInnen geht, kann sie in zeitnot bringen.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s