weblogs und leseverhalten

 

da weblogs die nachrichtenverbreitung und die textproduktion beschleunigen, ist es schwer sich alles anzusehen, das einen interessiert. diese entwicklung führt zu einer sehr selektiven textwahrnehmung. letztendlich lässt sich wahrscheinlich das leseverhalten der blogbesucherInnen in drei gruppen aufteilen:

da sind zum einen die leserInnen, die über suchmaschinen den weblog gefunden haben. sie haben meist bestimmte suchbegriffe eingegeben und landen dadurch direkt bei posts, die sie interessieren. der rest des blogs ist dabei nicht von sehr großem interesse.

dann kommen etliche über das anklicken von tags oder links auf den blog. sie konzentrieren sich erst einmal auf die nachrichten zum stichwort. schauen sich aber meist noch ein wenig um. interessant erscheint mir in diesem zusammenhang, dass gerne die aktivsten posts gelesen werden. denn es gibt auch besucherInnen, die gerne einzelne posts pushen, indem sie sie ein paarmal besuchen. so steht in der rangliste nicht immer das interessanteste oben. viele leserInnen orientieren sich  aber an diesen ranglisten. und sagen sich, dass das, was viele andere lesen nicht so schlecht sein kann, weshalb sie es auch lesen. hier ist mehr eigeninteresse zu empfehlen.

und es gibt die interessierten. sie können über verschiedene wege auf den blog gelangen, über links, suchmaschinen, bloglisten oder tags. sie lesen auch in den archiven und sorgen dadurch dafür, dass einträge, die länger nicht beachtet wurden wieder zu den top-posts plaziert werden und andere anregen dort noch einmal nachzulesen. manche besuchen in regelmäßigen abständen den blog und lassen sich durch rss-feeds das neueste mitteilen. sie verfassen auch am ehesten kommentare oder beteiligen sich in anderer weise an blogs.

 

dem blogger sind letztere natürlich die liebsten, da sie sich für das geschriebene ausführlich interessieren. aber gerade das selektive lesen bietet natürlich die möglichkeit, sich in kurzer zeit über viel zu informieren und eventuell auch verschiedene sichtweisen zum gleichen thema einzuholen. nur die suchmaschinen können das lesen im blog erschweren. wie jeder bei seinen eigenen statistiken feststellen kann, führen die suchmaschinen manchmal texte und begriffe zusammen, die in den weblogs nie zusammen verfasst wurden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s