biografisches schreiben und briefe

 

bei der betrachtung der eigenen lebensgeschichte können zeugnisse aus der vergangenheit hilfreich sein. wie hier schon erwähnt, sind tagebücher solche zeugnisse. doch darüber hinaus verfügen die älteren generationen meist über briefe, die ihnen wichtig waren.

nicht jeder brief wurde aufgehoben, aber zum beispiel die liebesbriefe vor der eheschließung oder der regelmäßige kontakt zum besten freund finden sich in einer schublade oder auf dem dachboden. um sich seiner biografie anzunähern, kann es hilfreich sein die zeugnisse der vergangenheit nochmals zu lesen. allein die lektüre der briefe kann an vergangenes erinnern.

nicht alle menschen haben briefe geschrieben, aber mehr als heute. es wird in den nächsten jahrzehnten schwieriger werden den regelmäßigen kontakt zu einem wichtigen personen nachzuvollziehen. werden e-mails selten für längere zeit aufbewahrt, geschweige denn ausgedruckt und archiviert. wenn der alte computer sein leben aushaucht, verschwinden mit ihm nicht selten schriftliche zeugnisse des eigenen lebens.

dabei gibt es berühmte briefwechsel, die das leben der absender in einem neuen licht, teils differenzierter erscheinen lassen. so stellt allein die veröffentlichung eines ausführlichen briefwechsels schon beinahe eine biografie dar. zum beispiel hat der suhrkamp verlag den schriftlichen austausch mit leserInnen von hermann hesse einmal gebündelt veröffentlicht. und anhand derer ließ sich die gesamte schriftstellerische entwicklung von hesse nachvollziehen. oder die schriftlichen liebeserklärungen von jean cocteau an jean marais als zeugnis einer großen homosexuellen liebe über jahrzehnte.

briefe beleuchten neben tagebüchern unser intimstes, unsere eigene welt, die jeweils nur einer person geöffnet wird. zu lebzeiten werden sie normalerweise nicht veröffentlicht. erst wenn einer der schreiberInnen gestorben ist, werden briefe veröffentlicht. beim biografischen schreiben sollen sie auch nicht veröffentlicht werden. sie sind nur ein anhaltspunkte für erinnerungen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s