skurrilitäten im blog

 

wie schon häufiger erwähnt, landen menschen mit seltsamen suchanfragen auch auf diesem blog. das lässt sich in der statistik nachsehen und wäre schon allein eine veröffentlichung wert. zeigt es doch die krux der suchmaschinen, das sie die blogs nach einzelnen begriffen im text absuchen und diese bei einer suchabfrage kombinieren.

das letzte schöne beispiel war die suche nach „frau nur in pannty“. nun kann man sich ausmalen, was dies sein sollte. wahrscheinlich eine fetish-anfrage, nach barbusigen frauen in enganliegenden halblangen radlerhosen, die als wichsvorlage dienen könnten. oder fanden sich im blog einmal die begriffe „exhibitionismus und voyeurismus“ in der überschrift, bei der betrachtung des verhaltens im netz. schon kamen menschen, die auf der suche nach exhibitionismus waren auf die seite.

ich male mir dann immer aus, wie frustriert sie auf ihren rechner starren, wenn sie ein post über die wortschöpfung „push-up-panty“ finden oder eben besagten artikel über die verhaltensweisen im netz. sexuell stimulierend wird die schreibpädagogik sicherlich nicht wahrgenommen, eher frustration ob der ergebnisse der suchmaschine stellt sich ein. leider ist nicht herauszufinden, wieweit die suchenden männer oder frauen sind. anderen statistiken glaubend, sind es wahrscheinlich eher männer, doch auch hier vollzieht sich ein wandel. und wüsste man, nach was gesucht wird, könnte man ja auch entsprechende links anbieten. so wird dieser blog ab und zu auch unter dem suchbegriff „lespisch“ gefunden, wohlweißlich übergehen die suchmaschinen schreibfehler. hier könnte es sich sowohl um ein erotisches interesse handeln, das hier „leider“ nicht bedient wird, aber auch um eine coming-out-fragestellung, die nicht beantwortet werden kann. zumindest wird zum thema „schreibschrift“ ein linkangebot gemacht, das aber wiederum von den suchenden nicht genutzt wird.

also bloggen ist neben der lust des beständigen schreibens durchaus eine skurrile angelegenheit. war ich doch vor kurzem erstaunt, wie jemand mit der suchanfrage „schokoladenhasen und lyrik“ hier landen konnte. ich wusste nicht, wo dieses aufgetaucht sein sollte. also suchte ich selber und fand, dass ich in einem satz einmal den blödsinnigen vorschlag gemacht hatte, doch mal einen schokoladenhasen in ein dvd-laufwerk zu schieben. na ja, und lyrik wird in anderen zusammenhängen erwähnt. ich bin gespannt, wer jetzt hier landet, nachdem oben im text das wort „wichsvorlage“ auftauchte. suchmaschinen können schon spaß machen.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s