blog und kleinschreibung

 

eine antwort auf die „formale tussi“ 😀

das schriftbild eines konstant klein geschriebenen blogs ist für das ambiente und erscheinungsbild förderlich. auf diesen kurzen satz lässt sich meine entscheidung verkürzen, weshalb ich hier die großschreibung ignoriere. es ergibt sich einfach ein gleichmäßig ruhiges schriftbild, das mir gefällt. der blog soll durch schlichtheit bestechen und nur die inhalte stehen im vordergrund.

idealer wäre es sicherlich, wenn das ganze schriftbild größer sein könnte. das lässt sich hier beim anbieter aber nur bewerkstelligen, wenn man die css-vorgaben verändert. dies ist aber nur möglich wenn man eine gebühr bezahlt. doch so eine veränderung, große schrift und kleinschreibung ergeben eine schlichte, verschlankte erscheinung, aus der nur die überschriften und die links ein wenig herausstechen.

es gibt inzwischen eine bewegung, die ganzen angebote im netz zu entrümpeln und zu einer schlichtheit zurückzukehren, um zum beispiel auch leichter lesen zu können. gut, die vollständige kleinschreibung erleichtert nicht immer das lesen, da manche worte ein zweites mal betrachtet werden müssen, was sie denn nun sind. verb oder nomen. aber hier hat die faulheit beim schreiben gesiegt. da die beiträge mal eben schnell zu verfassen sind, geht das tippen noch schneller von der hand, wenn man nicht immer die hochstell-taste bedienen muss. außerdem ist die gefahr schreibfehler zu machen reduziert.

aber es besteht die möglichkeit, sich beim verfassen eigener texte über mein vorgehen hinwegzusetzen und zur üblichen schreibform zurückzukehren. ich werde es großzügig geschehen lassen 😮

insgesamt ist die kleinschreibung sicherlich der digitalisierung geschuldet, da es bei den ganzen programmiersprachen meist keine großschreibung gibt. so wird der html-code normalerweise vollständig klein geschrieben. einmal daran gewöhnt, geht diese schreibe ganz locker von der hand. und am inhalt ändert sich ja nichts. sowieso eine interessante frage, wozu brauchen wir überhaupt großschreibung, wenn sich am inhalt nichts ändert? nur um kinder im diktat zu quälen? 😉 

 

Werbeanzeigen

Eine Antwort zu “blog und kleinschreibung

  1. Also erstmal, danke für Deine Erklärungen. Da war mir so einiges vorher nicht bekannt.
    Die Sache mit der Groß- und Kleinschreibung ist diskussionswürdig.
    Mich selbst macht es nicht besonders froh, ständig klein Geschriebenes zu lesen. Besonders in Briefen bzw. e-mail bleibe ich gerne bei den Rechtschreibregeln, weil ich finde, dass es sich schöner liest. (o.K. das ist Geschmackssache)

    Davon ab gibt es oft Schwierigkeit im Handschriftlichen. Da überlegt man dann länger ob und was jetzt groß oder klein geschrieben wird. Diese Unsicherheit hatte ich vorher nicht. Das weiß ich auch von zwei befreundeten Netzwerkadministratoren, dass sie mittlerweile Probleme haben richtig (und dabei geht nicht nur um das Groß- und Kleinschreiben) zu schreiben bzw. vor lauter Gehacke das Schreiben verlernt haben. Das stimmt nachdenklich.

    Dennoch, dass in der Programmiersprache klein geschrieben wird ist ja in Ordnung aber ich fände es „wegen dem guten Stil“ schade, wenn alles klein geschrieben wird. Das mag bieder und nicht besonders innovativ klingen. Mir reicht schon das „Denglisch“. Dass man jetzt die Rechtschreibformen der Maschine (Computersprache) anpasst und einfach generell programmiermässig klein schreibt gefällt mir nicht, ja stört mich sogar manchmal.

    Eine besondere Schlichtheit kann ich durch die Kleinschreibung auch nicht erkennen. Deine webside ist auch so schlicht (ein Kompliment!).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s