schnickschnack (32)

wer schreibt, der liest. wer schreibt und liest, der sitzt. wer schreibt, liest und sitzt braucht die richtigen möbel, damit alles bequem vonstatten geht. so ein möbel kann ein alter sessel und ein alter tisch mit stuhl sein. oder es handelt sich um retro-ware. also dinge, die schon damals chic waren und es heute immer noch sind (oder wieder).

möbeldesign gibt es schon seit über einem jahrhundert und es hat viele außergewöhnliche stücke hervorgebracht. und das internet wiederum bietet die möglichkeit, sich diese stücke noch einmal anzuschauen. dazu bietet diese seite: http://www.tribu-design.com/en/index.php  eine große datenbank an, in der sich kleine abbildungen der möbel wiederfinden und informationen zu den designern. man kann sich die entwicklung des möbeldesigns aber auch entlang einer zeitleiste ansehen.

oder man hat eine menge geld und möchte alte designerstücke erstehen. das geht auf dieser seite: http://www.furniture-love.com/  . hier lohnt sich vor allen dingen ein blick auf die linkseite. oder man betrachtet sich diese seite, die ein paar ausstellungen wiedergibt: http://www.r20thcentury.com/ . sie scheint nicht mehr auf dem neuesten stand, aber die möbel sind immer noch was fürs auge, wenn man schon nicht darauf sitzen kann. hauptsache man kann überhaupt bequem sitzen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s