weltalphabetisierungstag

heute ist der von der unesco ausgerufene „weltalphabetisierungstag„. ein tag, der darauf aufmerksam machen soll, dass es viele analphabeten auf der welt gibt. auch wenn die industrienationen davon ausgehen, dass es bei ihnen viel besser aussieht mit der alphabetisierung als in den entwicklungsländern, ist die zahl der analphabeten auch in deutschland erschreckend hoch. so machen versuche der weiteren alphabetisierung auch bei uns sinn.

denn wenn sich in regionen, in denen kaum etwas verschriftlicht wird die kommunikation für die analphabeten noch ganz gut klappt, dann werden sie bei uns wegen der verlagerung ins internet immer mehr schwierigkeiten bekommen. bestes beispiel ist zum beispiel die bediengebühr bei der bahn, die dazu auffordert, dass man seine fahrkarte im internet kauft. das ist dem analphabeten schwer möglich. so wird in zeiten, in denen immer mehr dienstleister ihre angebote ins web verlegen und dort die preiswerten angebote annoncieren, das leben für analphabetInnen immer teurer. die mündliche beratung befindet sich auf dem rückzug. doch es gibt noch viele andere orte im internet, die des lebens und schreibens nicht mächtige menschen in schwierigkeiten bringen.

leider leben auch bei uns analphabetInnen immer noch sehr versteckt und es wäre zu wünschen, dass sie sich unbehelligt offenbaren könnten, um die angebotenen hilfen in anspruch zu nehmen. doch das thema ist weiterhin tabu-besetzt und erschwert einen unverkrampften umgang damit. hier ein paar infos zum „weltalphabetisierungstag“, zum einen auf dieser seite: http://www.lesen-in-deutschland.de/html/content.php?object=journal&lid=844  und auf dieser seite: http://www.alphabetisierung.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung-anzeigen/article/282.html

2 Antworten zu “weltalphabetisierungstag

  1. Hallo Christof,

    noch ein Tipp für erwachsene funktionale Analphabeten: Der Deutsche Volkshochschul-Verband bietet ein kostenloses Lernportal im Internet an, in dem man sich anonym und von zuhause aus zum Lernen anmelden kann. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Lernportal finanziell. Hier ist die Webadresse: http://www.ich-will-lernen.de

  2. hallo thöne,

    ich hatte mich dem thema hier schon einmal angenommen und auch auf die seite hingewiesen. und zwar hier: https://schreibschrift.wordpress.com/2008/06/13/analphabetismus/ .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s