biografisches schreiben und niederlagen

 

wer kennt das nicht? man hört lang nichts von guten freundInnen, da bei ihnen alles rund läuft. auch selber meldet man sich bei vielen eher in den momenten, in dem es einem nicht so prima geht. dann, wenn sich probleme auftun, sucht man sich gern emotionale unterstützung im eigenen sozialen netzwerk. anscheinend sind die situationen, die einem wie steine im weg erscheinen, die, die unsere kräfte mobilisieren, etwas zu verändern. man lernt an ihnen, und wie oft formuliert wird, man wächst an ihnen.

deshalb ist es interessant für die eigene biografie, wann die eigenen pläne scheiterten. wann man sich in seiner lebensgeschichte an einem punkt befand, der das gefühl des scheiterns bei einem hinterließ. auch wenn das wort „niederlage“ den eindruck erweckt, sich in einem stetigen kampf für das eigene leben zu befinden, also eine recht matialische sprache darstellt, so soll es doch nur die momente benennen, in denen nicht das eingetreten ist, das man sich für sich selbst erwünschte. von diesen niederlagen kennt jeder mensch etliche in seinem leben. die einen haben mehr bedeutung, die anderen spielten keine große rolle.

interessant sind die momente des scheiterns vor allen dingen unter dem blickwinkel, welche richtung man danach eingeschlagen hat. es sind die punkte im leben, an denen man nicht selten eine wende macht, sich mit hilfe anderer in eine andere richtung weiterentwickelt.

also kann man es auch anders formulieren. wo im eigenen leben liegen die eigentlichen wendepunkte im lebensweg. man betrachte das eigene leben als zeitstrang und notiere sich die momente der großen veränderungen. und dann kann man sich ja noch einmal überlegen, wodurch die veränderungen ausgelöst wurden. dabei wird man feststellen, dass es nicht immer die niederlagen sind, die vieles verändern. es sind auch erfolge, die man viel zu selten feiert. aber in der erinnerungen bleibt das scheitern meist gut haften. hat man die momente der veränderungen erkundet, kann man sich ja selbst fragen, inwieweit einen die niederlagen haben wachsen lassen oder ob sie einen in die resignation getrieben haben. auch das ist eine denkbare reaktion auf unschöne erlebnisse. diese persönlichen betrachtungen können die eigene aufgeschriebene lebensgeschichte bereichern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s