schreibidee (60)

 

so, dieses mal wird es anspruchsvoll 😉 . die idee ist eine kombination aus aphorismus und akrostichon. es kann zum beispiel in den schreibgruppen aufgefordert werden, einen aphorismus zum nächsten treffen mitzubringen. laut geo-themenlexikon ist ein aphorimus ein „knapper, in sich geschlossener, prägnant und pointiert formulierter sinnspruch oder aussagesatz in prosa, der eine überraschende einsicht vermittelt und zum nachdenken anregt„.

nun wird der mitgebrachte aphorismus auf einem blatt papier auf der linken seite senkrecht untereinander notiert und die teilnehmerInnen der schreibgruppe werden aufgefordert, zur aussage und zu jedem buchstaben passend ein wort zu finden und zu notieren. also ein akrostichon zu dem gesamten aphorismus zu bilden. aus dieser kombination können entweder neue aussagesätze, gedichte oder assoziationen entstehen, die die idee des aphorismus aufgreifen.

so kann aus dem aphorismus „demokratisch heisst jedermanns sklave sein dürfen“ von karl kraus folgendes entstehen:

du

entscheidest

morgens

ob

knechtschaft

ruht.

aber

tagsüber

ignorieren

sicherlich

chancenlose

herren die

heutige

entscheidung.

immer

selbstlosere

strebsamkeit

treibt

jeweils

einzelne

dorthin.

es

reicht

manchmal

anderen

neidvoll

nachzuschauen,

schon

scheinen

kriechereien

lebensnotwendig,

anstatt

vielmehr

seinen

eigenen

interessen

nachzugehen.

dieses

übel

raubt

freiheitsliebenden

erholsamen

nachtschlaf.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s