schreibidee (61)

dieses mal geht es darum, aus einem verbot eine utopie zu entwickeln. das klingt jetzt kompliziert, ist es aber nicht, sondern eine möglichkeit persönliche vorstellungen kreativ zu fassen.
die teilnehmerInnen der schreibgruppe werden als erstes aufgefordert, etwas für sie wichtiges, wenn nicht sogar das wichtigste zu benennen. dabei sollte es sich am besten um einen gegenstand handeln. also zum beispiel ist der satz zu vervollständigen „ich kann nicht leben ohne…“. dann kann geantwortet werden, ohne schokolade, ohne meinen pc, ohne strom für die musikanlage, ohne gutes essen, ohne mein auto oder dergleichen mehr.


haben alle für sich notiert, auf was sie auf keinen fall verzichten wollen, dann tritt genau dieser moment ein. es ist ein text zu schreiben, wie das leben „ohne“ wäre. entweder für alle menschen oder auch nur für die autorInnen der schreibgruppe. wie lebt es sich in einer gesellschaft ohne schokolade, wie wäre es ohne autos oder wie sieht der alltag ohne strom aus. es sind viele alternativen und utopien denkbar.


die idee und schreibanregung ist sicherlich auch erweiterbar auf nicht-gegenständliche sachen, wie „liebe“, „luft“ oder „freundschaft“. doch die texte, die daraus resultieren werden, werden auf alle fälle schwerer zu schreiben sein, da die utopie schwerer vorstellbar ist. wie würde denn ein leben ohne luft aussehen? insgesamt können bei der umsetzung dieser schreibidee sicherlich tolle ideen und schräge gesellschaften entstehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s