schreibpädagogik und abgrenzung

die anleitung von schreibgruppen bringt die leiterInnen in eine zwickmühle, die schwer zu überbrücken ist. denn man verlässt während der anleitung kurz die rolle der leiterin, des leiters, wenn man bei den schreibaufgaben mitswchreibt. nicht mitzuschreiben erscheint aber nicht als alternative, da eine beteiligung signalisiert, dass man an etwas gemeinsam arbeitet.
in dem moment, in dem man sich genauso, wie alle teilnehmerInnen einer schreibgruppe durch eigene texte preis gibt, deren ziel es ebenso, wie bei allen schreibprozessen, sein sollte, dem inneren zensor nicht zu viel raum einzuräumen, verlässt man die leitende position. und doch ist es danach wieder die aufgabe, die veranstaltung zu strukturieren, teilweise texte zu bewerten oder auseinandersetzungen zu schlichten. diese wechselnden prozesse werden immer eine gratwanderung sein. wichtig erscheint es hier, immer wieder klar zu signalisieren, dass man die leitung inne hat, und nicht ganz auf der gleichen stufe steht, wie die teilnehmerInnen. das klingt erst einmal etwas autoritär, doch es verhindert konflikte. denn bei manchen teilnehmerInnen kann die teilnahme an schreibaufgaben den eindruck erwecken, ebenbürtig zu sein. als leitung trägt man aber die verantwortung für den verlauf der schreibgruppe, zum beispiel signalisiert dadurch, dass man die finanziellen beiträge erhält.
es ist nicht so, dass teilnehmerInnen die rolle der leitung übersehen, doch es gibt ab und zu die situationen. um solch einen konflikt zu verhindern ist es also sinnvoll, sich klar abzugrenzen. wenn zum beispiel nach der schreibgruppe noch gemeinsam ausgegangen wird, kann es sinnvoll sein, klarzumachen, welche rolle man in diesem moment besetzt. man kann den teilnehmerInnen signalisieren, dass man nun als privatperson anwesend ist. wichtig erscheint nur, dass man es klar ausspricht. möchte mich dann zum beispiel jemand zu meiner eigentlichen tätigkeit als leitung ansprechen, sollte ich auf das nächste treffen verweisen. sonst verschwimmen die grenzen meiner rolle und teilnehmerInnen könnten es missverstehen. oft wird klare abgrenzung erst einmal als ablehnung missverstanden, aber dies ist in der leitungsposition auszuhalten, da sich später meist verständnis dafür entwickelt. stellt man im laufe der zeit fest, dass das mitschreiben zu vielen konflikten führt, kann dies auch zukünftig unterlassen werden. doch von anfang an, ist es nicht zu empfehlen. man möchte doch nicht die ganze zeit bei den selbstentwickelten schreibanregungen daneben sitzen, sondern sie einmal ausprobieren.

Eine Antwort zu “schreibpädagogik und abgrenzung

  1. Gruppenleitung heißt generell Teil einer Gruppe zu sein, jedoch in einer klar definierten und dadurch leicht distanzierten Rolle. In der Schreibgruppe erscheint mir – wie in jeder anderen auch – Transparenz das Wichstigste zu sein. Dazu gehört. daß ich als Leiterin Regeln vorgebe, zum Beispiel TZI (themenzentrierte Interaktion) – Regeln für die Gruppenarbeit. Dazu gehört unter anderem gegenseitiger Respekt, Verschwiegenheit Gruppenexternen gegenüber, konstruktives Feedback, zuhören, vorlesen usw. Ich glaube, daß sich viele Konflikte durch Transparenz bei diesen Regeln, die die Schreibgruppenleitung aufstellt, vermieden werden können. Die Leitung steht für Werte, die in der Gruppenarbeit herrschen. Wenn dies klar und deutlich vermittelt werden kann, ist es meiner Meinung nach Wurscht, ob mitgeschrieben wird oder nicht. Auch beim abendlichen Kneipentreff ist die Schreibgruppenleitung noch lange nicht „normales“ Gruppenmitglied wie alle anderen.
    Ich glaube Abgrenzung erfolgt durch Vorgabe von Werten und Regeln und deren Transparenz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s