schreibpädagogik und erzieherInnen

die von gerd bräuer vertretene schreibpädagogik wird inzwischen in vielen zusammenhängen in der praxis angewandt. bietet sie doch auch anderen berufsgruppen eine gute grundlage für ausführliche selbstreflexionen. was im kreativen zusammenhang manchmal ein wenig behindernd wirken kann, nämlich beständig neben dem schreiben noch journale zu verfassen und das eigene schreiben immer wieder zusätzlich zu reflektieren, kann beim wissenschaftlichen arbeiten oder in sozialen berufen eine hilfe sein.

so bietet bianca lenz inzwischen fortbildungen für erzieherInnen an, die es vor allen dingen im zusammenhang mit der kleinkindpädagogik ermöglichen, wege zu lernen, formen der schriftlichen reflexion umzusetzen. über die entwicklung der kleinkinder sind viele berichte zu verfassen und „portfolios“ zu erstellen. hier können diverse schreibtechniken weiterhelfen. aber auch prozesse während des eigenen schreibens können im nachhinein durch schreibpädagogische übungen leichter reflektiert werden. dies ist zum teil ein aufwendiges vorgehen. aber es bietet im laufe der zeit ein gutes handwerkszeug, die eigene tätigkeit aus einem anderen blickwinkel zu sehen und vor allen dingen abseits von supervisionen, sich selbst zu coachen. 

das angebot von biance ist zu finden unter http://erzieherinnenfortbildung.wordpress.com .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s