schreibaufgabe (21)

sprache lebt davon, dass sich immer wieder neue worte bilden. dies geschieht natürlich meist in zusammenhängen der gesellschaftlichen veränderungen. und so werden jahr für jahr „worte des jahres“ und „unworte des jahres“ bestimmt. aber reine fantasieworte finden selten verwendung in der alltagssprache. diese schreibaufgabe möchte einmal den versuch unternehmen, fantasieworte einzuführen.

vorgeschlagen werden von mir „tullern“ oder „uschelig„. zu einem der wörter oder einem fantasiewort eigener wahl ist ein lexikonbeitrag zu verfassen, der dieses wort erklärt. und nach der lexikalischen definition ist ein text (egal ob gedicht, geschichte oder haiku) zu verfassen, in dem das neue wort in seiner definierten variante verwendet wird und eine rolle spielt.

ich bin gespannt auf die „plaschigen“ texte.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s