schreibpädagogik und bloggen

 

manche dinge sind zu bedenken, wenn man in einer schreibgruppe das schreiben von hand kombinieren möchte mit dem schreiben in einem blog oder an anderer stelle des web 2.0.

es muss gewährleistet sein, dass alle teilnehmerInnen der schreibgruppe von anfang an wissen, dass bloggen mit zum angebot gehört. denn erst dadurch ist garaniert, dass sie einen zugang zum internet haben. zudem sollte sicher sein, dass der zugang zur bloggersoftware, als zum blog für alle relativ einfach ist.

außerdem ist es wichtig, dass es sowohl einen öffentlichen bereich als auch einen durch ein passwort geschützten abschnitt gibt, der eine zusätzliche möglichkeit des austausches gewährleistet. zumindest sollte ein mailverteiler eingerichtet werden.

wenn sie eine schreibgruppe anleiten ist das einrichten eines blogs eine leichte und schnelle sache. langwieriger gestaltet sich aber der prozess, bis alle teilnehmerInnen ihren zugang gefunden und sich mit den möglichkeiten des bloggens vertraut gemacht haben. hier ist damit zu rechnen, das der gebrauch des internets vorher sehr unterschiedlich war. sie können nicht voraussetzen, dass teilnehmerInnen formen des schreibens im web 2.0 vertraut sind. am sinnvollsten ist es, entweder eine kleine gebrauchsanweisung des blogs zu schreiben oder ein lehrfilmchen zu drehen. es gibt inzwischen recht einfache und preiswerte software, die aktivitäten auf der oberfläche ihres bildschirmes in einen film verwandelt, den sie noch mit ihren worten besprechen können.

wenn dann die teilnehmerInnen in aktion treten und erste eigene texte in den blog stellen, müssen sie damit rechnen, dass weitere nachfragen und probleme auftauchen. diese anmerkung erscheint mir nur deshalb wichtig, da auch sie bereit sein müssen, regelmäßig ins internet zu gehen und vor allen dingen ihre nachrichten abzufragen. denn es gibt für menschen, die gerade erste versuche im internet unternehmen, nichts schlimmeres, als nicht mehr weiter zu kommen. also überlegen sie für sich selber gut, ob sie die modernen kommunikationsmittel in ihre schreibgruppe einbinden wollen. wenn sie es tun, dann kann es für alle eine neue erfahrung sein und es werden jedesmal von gruppe zu gruppe verschiedene webauftritte entstehen. sollte die gruppe den blog weiterführen wollen, können sie einer teilnehmerin, einem teilnehmer die administrator-funktion weiterreichen. sie müssen nur vorher klären, auf welchen server der blog installiert ist und ob eine weitere freie verfügung möglich ist. ansonsten muss der blog woanders hin transferiert werden. die chance des web 2.0 nicht zu nutzen, wäre jedenfalls schade.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s