Tagesarchiv: 1. März 2009

schreibidee (100)

nachdem hier inzwischen 99 mehr oder weniger anspruchsvolle schreibideen veröffentlicht wurden, wird es zeit, sich zum jubiläum dem nonsens zu widmen. so sollen dieses mal „sinnfreie geschichten“ angeregt werden. es muss ja nicht immer so hochtrabend kreativ oder literarisch sein. der dadaismus war eine schöne variante, keine aussage zu treffen und damit doch eine aussage zu treffen. dazu kommt, dass nonsens unglaublich viel spaß sowohl beim schreiben als auch beim vorlesen machen kann.

um sinnfreie texte in einer schreibgruppe anzuregen, bedarf es keiner größeren vorbereitungen. zu beginn sollten mehrere texte sinnfreier literatur vorgelesen werden. dann werden die teilnehmerInnen aufgefordert eine liste mit zehn fantasieworten zu erstellen. diese müssen nicht erklärt und nicht definiert werden.

zwei varianten der „sinnfreien geschichten“ sollen geschrieben werden. zum einen eine kurze geschichte unter verwendung der fantasiewörter, wie zum beispiel „popputt“ und „kaffel“. zum anderen eine geschichte, deren handlung überhaupt keinen sinn gibt, nicht einmal einen versteckten.

anschließend werden die geschichten in der schreibgruppe vorgelesen. die teilnehmerInnen werden aufgefordert anschließend ein möglichst sinnfreies feedback zu geben.