bericht von dem jahrestreffen des segeberger kreises

 

einmal im jahr gibt es eine zusammenkunft von menschen, die sowohl interesse am kreativen schreiben haben als auch viel mit schreibpädagogik und der anleitung von schreibgruppen anfangen können. wie hier im blog schon einmal beschrieben gibt es einen verein, den segeberger kreis, der interessentInnen bündelt. gerade fand ein weiteres jahrestreffen dieses vereins statt.

für jedes jahrestreffen wird in einer vorbereitungszusammenkunft ein thema ausgewählt. dieses jahr handelte es sich dabei um „szenisches schreiben“. um alle teilnehmerInnen auf das thema einzustimmen, wird etliche zeit vorher ein „segeberger brief“ versendet, der vorschläge für arbeitsgruppen zum z.b. szenischen schreiben enthält.

das angenehme an diesen treffen ist aber, dass es nur vorschläge sind und am ersten gemeinsamen abend weitere hinzukommen können. nun wird allen teilnehmerInnen die möglichkeit gegeben, sich einer arbeitsgruppe zu zu ordnen. eine viertelstunde später sind die gruppen gebildet. dieses mal zum beispiel zu „lernen von den meistern“, „dialogcollagen“, „improvisation“ oder auch „tragödie oder komödie“. faszinierend ist es, wie unverkrampft diese zuordnung geschieht und wie oft doch die eigenen interessen bedient werden. es besteht auch jederzeit die möglichkeit, gruppen zu teilen, sollte das interesse am thema sehr groß sein.

dies ist deshalb so einfach, da es keine leitung von gruppen gibt. alle telnehmerInnen in den gruppen haben die gleiche mitsprache bei der entwicklung von schreibanregungen. denn es gibt nur ein paar vorschläge, zu was geschrieben werden könnte, aber keine vorgaben. im gruppenprozess werden eigene schreibanregungen erarbeitet. diese werden dann direkt ausprobiert. das bedeutet, dass die gesamte gruppe an der schreibanregung arbeitet. auch die benötigte zeit gibt sie sich selber vor. dies führt meist zu sehr einvernehmlichem arbeiten an entwickelten ideen. anschließend werden die geschriebenen texte vorgetragen und ein feedback von der gesamten gruppe gegeben. der fokus wird aber ebenso auf die frage, wie gut sich die schreibanregung in schreibgruppen umsetzen lässt, gelegt. so entsteht innerhalb von zwei tagen in verschiedenen arbeitsgruppen ein pool an verschiedenen schreibanregungen und „selbstversuchen“.

der vorteil der vorgehensweise liegt darin, dass leiterInnen von schreibgruppen für sich probiert haben, was sich umsetzen lässt und was nicht. sie gehen nicht mit tollen ideen in schreibgruppen, die sie selbst noch nie ausprobiert haben. während eines abschlussplenums werden die diversen schreibideen aus den gruppen mit entstandenen beispieltexten vorgestellt. das gibt auch allen anderen einen überblick über die ergebnisse. alle gruppen führen zudem protokoll über ihre vorgehensweise. einige monate nach dem jahrestreffen erscheint abermals ein „segeberger brief“, der die ergebnisse der arbeitsgruppen bündelt und textbeispiele veröffentlicht.

da ich erst das zweite mal an dieser zusammenkunft teilgenommen haben, kann ich nur einen vorläufigen eindruck wiedergeben. doch ich habe selten eine so kreative atmosphäre erlebt, die viele brauchbare ergebnisse hervorruft. hier verbindet sich die lust am spiel mit der freude am schreiben. zudem kann der segeberger kreis dazu dienen, andere schreibgruppenleiterInnen und schreibpädagogInnen kennenzulernen, und dadurch einen beruflichen austausch fördern. die teilnehmerInnen kommen aus der gesamten bundesrepublik und bieten ihre eigenen erfahrungen anderen an. ein toller „markt der möglichkeiten“. wen der segeberger kreis oder die segeberger briefe interessieren, der kann mehr informationen hier finden: http://www.segeberger-kreis.de . ich kann das angebot nur weiterempfehlen, vor allen dingen wenn spaß an kreativen schreibprozessen ohne hierarchie-getue besteht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s