kreatives schreiben und depression

depression ist eine psychologische diagnose, die zum einen zunimmt in dieser stressigen und hektischen welt, die aber zum anderen auch gern sehr schnell ausgesprochen wird, obwohl es sich nur um eine depressive verstimmung handelt, die sich nicht groß von schlechter laune oder traurigkeit unterscheidet. jemand, der unter depressionen leidet, befindet sich in einem ganz anderen zustand, der es ihm oder ihr beinahe unmöglich macht, den alltag überhaupt noch zu bewältigen. hier ist professionelle hilfe auf alle fälle angesagt und oft auch hilfreich.

nun sollte man meinen, dass menschen, die antriebsschwach, grüblerisch und pessimistisch sind, nicht unbedingt etwas mit kreativem schreiben anfangen können. doch bei depressionen sind es auch die kleinen erfolgserlebnisse, die neben einer psychiatrischen oder psychotherapeutischen behandlung hilfreich sein können. so gibt es nicht selten die anregung, einen kreativen ausdruck zu suchen, auch für die beschreibung der eigenen situation.

der versuch, sich in eine gruppe zu setzen, kurze kleine texte mit hilfe von schreibspielen oder angeregt durch verschiedene assoziationstechniken zu verfassen, kann schon viel auslösen. allein die erfahrung, überhaupt etwas schaffen zu können, obwohl man sich ganz anders fühlt, kann einem auftrieb geben. so erhält das kreative schreiben in diesem moment beinahe schon einen therapeutischen charakter. aber das scheint nicht verwunderlich, wenn man abseits der diagnose depression menschen erlebt, die ab dem moment, ab dem sie anfangen regelmäßig zu schreiben, für sich formulieren, dass dies endlich das ist, was sie schon immer gesucht haben und stolz wie bolle sind auf ihre texte, dann ist dies ein schöner effekt.

hier unterscheidet sich vielleicht das schreiben ein wenig von anderen kreativen tätigkeiten, da es gesellschaftlich so starkt besetzt ist. schreibende werden zum einen zwar schief angesehen, aber wenn sie unterhaltende texte verfasst haben, dann kann es schnell anerkennung geben. denn viele menschen trauen sich nicht zu, schreiben zu können. so werden die bewundert, die es schaffen. und für sich selbst zu entdecken, dass man etwas kann, das man sich nie zutraute kann einem menschen, der sehr an sich selbst zweifelt zumindest eine brücke bauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s