die freiheit des bloggers

manchmal kommt man erst so richtig auf den geschmack des bloggens, wenn man feststellt, dass man im gegensatz zu vielen anderen dingen im leben die erfahrung macht, dass einem niemand reinredet in den eigenen ablauf. ja, man kann sogar für sich entscheiden, wann man was macht. und so bleibt es die große freiheit eines bloggers, zu entscheiden, „die woche des kreativen schreibens“ einfach zu verlängern, da alle ideen noch nicht veröffentlicht sind und manche ereignisse die geplante regelmäßigkeit durchkreuzen. also, langer satz, kurzer sinn: aus der woche des kreativen schreibens in diesem blog werden einfach zwei wochen des kreativen schreiben, um den blick auf die kreativität und auf die umsetzungsideen noch gerichtet zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s