kreatives schreiben und motivation

warum ist jemand kreativ? da man sich gern ausdrückt und es eine angenehme erfahrung ist, etwas selbst geschaffen zu haben. formen der kreativität gibt es viele. eine davon ist das kreative schreiben. wendet sich jemand dem schreiben zu, ist motivation vorhanden, die nicht mehr erzeugt werden muss. aber sie sollte aufgegriffen oder verstärkt werden.

also man schreibt gern. nur was? es gibt eine unendliche palette von möglichkeiten, wie und zu was man schreiben könnte. die einen setzen sich hin und schreiben drauf los. die anderen suchen sich anleitungen, die ihnen themen anbieten, um los zu schreiben. auch hier sollte man immer danach gehen, was einem am meisten spaß macht. es gibt kein gutes und schlechtes kreatives schreiben, kein richtiges oder falsches. kreativ bedeutet, dass beinahe alles möglich ist.

so kann man sich an schreibideen orientieren, kann selber gesammelte ideen verarbeiten, kann beobachtungen zu papier bringen oder sich selber aufgaben stellen, die in einer gewissen zeit zu erledigen sind. der größte schritt für viele ist es, sich hinzusetzen und zu schreiben. man hat schon lange lust darauf, doch man schafft den einstieg kaum. hier helfen schreibanregungen, hier hilft ein zeitplan, der pro tag zum beispiel eine halbe stunde vorsieht, in der man schreibt.

wie beim wissenschaftlichen oder beruflichen schreiben, kann einem beim kreativen schreiben der eigene hohe anspruch im weg stehen. in diesen momenten sollte man sich vor augen führen, dass man schreiben zum hobby machen möchte und nicht zum beruf. es darf experimentiert werden, es darf mit den worten gespielt werden, ohne gleich bestseller-material zu produzieren. man sollte nachsicht mit sich selber haben, dass nicht alles gleich herausragend gelingt.

kreatives schreiben kann man lernen, man kann eine entwicklung durchlaufen. auch wenn es heutzutage angesagt ist, talent, angeborenes und frühkindliche entwicklungen für vieles verantwortlich zu machen, besteht bis ins hohe alter die möglichkeit, sich dem kreativen schreiben zu zu wenden.

wenn man sich von erwartungen und bewertungen befreit hat, dann kann das spiel mit der sprache, die suche nach einem eigenen schriftlichen ausdruck sehr viel spaß machen. brauche ich ein wenig motivation von außen, kann ich sie mir suchen. bin ich schon sehr motiviert, sollte ich einfach loslegen. sinnvoll ist es, sich im laufe der zeit ein umfeld zu schaffen, das mit einem über das geschriebene in austausch tritt. denn auch wenn man sehr viele eigene ideen hat, ohne rückmeldungen durch andere, fallen entwicklungen schwerer. man kann ja selbst bestimmen, wie weit man sich die rückmeldungen zu eigen macht.

und irgendwann entscheidet man dann, ob man selbstgeschriebenes veröffentlichen möchte oder nur für sich produziert. der wunsch, an die öffentlichkeit zu gehen, kann eine zusätzliche motivation sein, sich verstärkt dem schreiben zu widmen. das schöne am kreativen schreiben ist es, man entscheidet vollständig selber, welchen umgang man damit finden möchte.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s