kreatives schreiben und technik

wie ihm vorherigen post aufgezeigt, kann man werkzeuge zum schreiben verwenden. man kann sie auch tipps nennen, stilistische regeln oder eben nur vorschläge für interessante textgestaltungen. sie stehen ein wenig im widerspruch zum kreativen schreiben, wie es im deutschsprachigen raum verstanden wird. denn die schreibtechniken des kreativen schreibens haben in erster linie das ziel, in einen „freien“ schreib- und ideenfluss zu kommen, der ausdruck der eigenen kreativität ist.

beim späteren überarbeiten können die werkzeuge von roy peter clark oder die vorstellungen des „creative writing“ aus dem angloamerikanischen raum angewandt werden. aber erst einmal werden beim kreativen schreiben techniken angewandt, die assoziationen fördern, die den inneren zensor überwinden helfen sollen und die die selbstkontrolle ein wenig in den hintergrund drängen. aber es wird auch klar formuliert, dass das überarbeiten der geschriebenen texte eine menge zeit in anspruch nehmen sollte.

aber man kreatives schreiben und technik auch noch aus einem ganz anderen blickwinkel betrachten: welche schreibwerkzeuge verwendet man denn? einen bleistift, einen füller, eine schreibmaschine oder eben doch heutzutage verstärkt einen computer. denn der computer erleichtert eine menge beim schreiben. die korrektur des textes ist viel einfacher geworden. die umstellung ganzer textpassagen, die einhaltung der rechtschreibung und des satzbaus, all dies erleichtert der computer.

und noch einen schritt weiter gehend, ermöglicht der computer einen ungehemmten schreibfluss, da auch das tippen auf der tastatur einen eigenen rhythmus und eigene taktile reize bietet. so wie vom schreiben mit hand, die aktivierung bestimmter gehirnhemisphären berichtet werden, die der kreativität vorschub leisten, berichten inzwischen andere menschen von einem angenehmen klackern auf der tastatur, das sie in ihrem schreibfluss fördert.

der computer kann zudem als „spielzeug“ des schreibens verwendet werden. um zum beispiel dem inneren zensor und der eigenen kontrollsucht einhalt zu gebieten, kann mit weißen lettern auf einem weißen bildschirm freewriting durchgeführt werden. man sieht seine eigenen tippfehler und satzstrukturen erst einmal nicht. man kann also nicht sofort korrigieren. erst, wenn die zeit um ist, markiert man geschriebenes und schaut sich das eigene ergebnis an.

und letztendlich kann man sich beim kreativen schreiben auch noch den gesellschaftlichen technischen entwicklungen zuwenden. doch dies soll hier erst einmal nicht thema sein, dies bekommt raum in der nächsten „schreibidee“. kreatives schreiben und (computer-)technik kann manche gemeinsame arbeiten mehrerer menschen an einem text sehr fördern. solche aspekte erscheinen mir erst einmal wichtig. und was ich in diesem blog von anfang an aufzeige, der nächste schritt, das web 2.0 bietet noch mehr zusätzliche möglichkeiten für die eigene kreativität. na dann, erst einmal ordentlich die tasten klackern lassen und im anschluss die schreibwerkzeuge sowohl digitaler als auch stilistischer art zücken und den text überarbeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s