schreibberatung und liebe

nein, es soll hier nicht darum gehen, dass sich ratsuchende oder klientInnen in ihre beraterInnen oder therapeutInnen verlieben können. das kann vorkommen, wie in jedem anderen job auch. es macht vieles kompliziert und widerspricht teilweise dem berufsethos, doch es kann nur persönlich geklärt werden.

es soll hier um ein anderes phänomen gehen, das oft einhergeht mit anstrengenden situationen. wer kennt es nicht, dass in prüfungszeiten oder wenn der stress am größten ist, prompt alles zusammenkommt. das heisst, plötzlich wird in diesen momenten auch die beziehung zu anderen menschen zusätzlich thema. man muss eine abschlussarbeit verfassen und die existierende beziehung fängt an zu kriseln. oder man lernt ausgerechnet in diesem moment eine person kennen, die einen verwirrt.

zu erklären ist das phänomen schwer, man kann nur vermutungen darüber anstellen. so kann es damit zu tun haben, dass in sehr fordernden und konzentrierten situationen die emotionalen fühler und die persönlichen gefühle auf einem sensibleren niveau liegen. also kann es in der schreibberatung passieren, dass diese emotionalen ausnahmesituationen den schreibfluss und die schreibkrise beeinflussen.

nun kann man natürlich versuchen, die persönlichen gefühlslagen in der beratung auszuklammern, sich auf den schreibprozess zu konzentrieren. doch wenn man davon ausgeht, dass schreibschwierigkeiten beeinflusst werden von diversen lebenslagen und die schreibberatung diese einbeziehen sollte, um gemeinsam handlungsmöglichkeiten zu finden, dann müssen die beziehungskonstellationen auch thema sein dürfen.

so kann die schreibberatung, wenn das thema gefühle und liebe thematisiert wurden, schreibtechniken anbieten, die zum einen der klärung des gefühlschaoses zuträglich sein können, und die zum anderen schreiben trotz eines gefühlschaoses ermöglichen. gerade bei hohem stress (wie zum beispiel bei prüfungssituationen) liegen im wahrsten sinne des wortes die „nerven blank“. das bedeutet, die ratsuchenden sind emotional empfänglicher für signale und ereignisse. dies birgt auch eine große chance in sich, noch eine ganz andere betrachtungsweise des themas und der aufgabe einnehmen zu können. wieso also in der beratung, diese gefühlslagen nicht in den schreibprozess einfließen lassen?

daraus ergibt sich aber für schreibberaterInnen ein wissen um die zwischenmenschlichen interaktionen, eine vorstellung vom umgang mit emotionalen ausnahmesituationen und eine ahnung davon, wann eine schreibberatung in eine therapeutisches setting, also in eine weitervermittlung überführt werden sollte. schwierig wird es, wenn der versuch unternommen wird, die aktuellen gefühle, wie zum beispiel liebe, auszuklammern und bei der beratung nicht zu beachten.

Advertisements

4 Antworten zu “schreibberatung und liebe

  1. ich hab die erfahrung gemacht, dass man in emotional schwierigen Situationen auch so etwas wie einen „Schreibfluss“ nutzen kann, um sich nicht nur alles von der Seele zu schreiben, sondern durch dieses Schreiben auch zu neuen Wegen zu finden. Ich schreibe und dabei klärt sich die Sicht auf die Dinge und ich komme an tieferliegende Schichten in mir, sehe einiges klarer…

    • jain. ich glaube auch, dass der schreibfluss viele emotionen freisetzen kann, dass er eine form der verarbeitung werden kann. aber ebenso, wie man sich rage reden kann, ebenso kann man sich in die tiefe schreiben. meiner ansicht nacht gibt es auch ein emotionales schreiben, dass dazu führt, dass menschen sich in ihren schmerz hineinsteigern können und den ausstieg schwer wieder finden. das problem beim schreiben besteht darin, dass es einseitig ist. darum scheint es mir manchmal wichtiger, jemanden zum reden zu finden. das können dann auch schreibberaterInnen sein. mir ist es wichtig, dass die beraterInnen mit solchen situationen rechnen und nicht davon ausgehen, dass sie damit nichts zu tun haben.

      gruß christof

      p.s.: eure website ist eine schöne idee!

  2. hineinsteigern: ja, okay, gut möglich – aber vielleicht auch sinnvoll, um gefühle noch klarer zu sehen?
    ich bin erst seit kurzem hier auf deinem (wirklich inspirierenden) blog unterwegs, daher weiß ich noch nicht genau, was genau ein schreibberater ist: jemand den man anspricht, der einem das schreiben beibringt?? wer genau ist dafür qualifiziert?
    danke für dein lob, freut mich, wenn dir die idee vom „unerkannt gutes tun“ gefällt!

    • schreibberatung ist ein schwieriges feld. vielleicht erst einmal eine abgrenzung: schreibtherapie versucht schreiben als therapeutisches mittel zu verwenden, also lebenskrisen oder -schwierigkeiten mit hilfe des schreibens zu analysieren und eventuell aufzulösen. dagegen ist schreibberatung die beratung, wie man bei schreibkrisen oder schreibblockaden wieder in einen schreibfluss kommen kann. da schreibberater bis jetzt kein „offizieller“ beruf ist, gibt es auch keine allumfassende qualifikation. der schwerpunkt liegt sicher in der vermittlung von hilfreichen schreibtechniken. so können alle menschen, die einen pool von schreibtechniken kennen und ansatzweise eine vorstellung davon haben, woraus schreibkrisen entstehen können, in der schreibberatung tätig werden. wenn man mal im internet nach schreibberaterInnen sucht, dann finden sich germanistInnen, literaturwissenschaftlerInnen, leute mit einer coach-ausbildung, schreibpädagogInnen, autorInnen, psychologInnen und viele andere menschen, die mit schreiben zu tun haben.
      ebenso verschieden sind die angebote. darum sollten ratsuchende für sich wählen, welche form der beratung für sie am sinnvollsten scheint. ich bin inzwischen der meinung, dass eine vollständige abgrenzung von psychologischen fragestellungen auch in der schreibberatung beinahe unmöglich ist. aber auch darüber kann man diskutieren. ich habe mal versucht, die möglichkeiten und unmöglichkeiten der schreibberatung aufzulisten. du findest das post hier: https://schreibschrift.wordpress.com/2010/12/27/was-kann-schreibberatung-leisten/ und hier: https://schreibschrift.wordpress.com/2010/12/28/was-kann-schreibberatung-nicht-leisten/ .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s