schreibberatung und schreiben

vorab die klärung eines missverständnisses: eine schreibberatung ist keine rechtschreibberatung. darum geht es auch nur in zweiter oder dritter linie bei einer schreibberatung, um grammatik, schreibfehler oder die korrekte schreibweise. in erster linie geht es um die initiierung eines relativ entspannten schreibprozesses, der frei von qual und großen emotionalen belastungen ist.

darum suchen meist menschen die schreibberatung auf, deren schreibfluss ins stocken geraten ist, für die schreiben eine unglaubliche anstrengung darstellt. in der schreibberatung können dann techniken vermittelt werden, die einen eventuell schritt für schritt an freieren schreibprozess heranführen, zu dem es erst in zweiter oder dritter linie gehört, die entstandenen texte und geschichten grammatikalisch oder unter rechtschreibgesichtspunkten zu korrigieren.

bei der vermittlung von schreibtechniken in der schreibberatung können kleinere schreibübungen mit den ratsuchenden durchgeführt werden. das ausprobieren der vorgeschlagenen vorgehensweise lässt klientInnen leichter einschätzen, ob diese schreibtechnik für sie überhaupt eine sinnvolle ist. es kann gut sein, dass sich beim schreiben in der beratung herausstellt, diese technik ist schwer umsetzbar, sie bereitet ebenso schwierigkeiten, wie alle anderen schreibprozesse.

in der folge wäre dann gemeinsam nach alternativen handlungsmöglichkeiten und schreibtechniken zu suchen, die leichter umsetzbar scheinen. man kann den vorgang auch auf die vorstellung „schreiben auszuprobieren“ herunterbrechen, um für die ratsuchenden einen anknüpfungspunkt zu finden, der es ihnen ermöglicht, möglichst unbeschwert zu schreiben. dies sind erste schritte, die dann im alltag nach der beratung immer wieder erprobt werden können. dabei können erneute schwierigkeiten auftreten, die eine weitere beratung notwendig machen, es kann aber auch der einstieg in erste unbeschwerte schreibprozesse sein.

natürlich werden nebenher die gründe für die schreibhemmungen betrachtet, mal mehr, mal weniger. im vordergrund steht in der beratung die praxis. dies bedeutet, dass schreibberatung ohne das eigentliche schreiben kaum vorstellbar ist. ob beraterInnen mitschreiben oder nicht, ist von der vorgestellten schreibtechnik und der fragestellung abhängig. aber das gemeinsame schreiben kann für klientInnen eine angenehme atmosphäre schaffen und für die beraterInnen die möglichkeit sein, im täglichen schreibfluss zu bleiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s