schreibpädagogik und wasser

so wie der schreibfluss in schreibgruppen gefördert und unterstützt werden soll, so kann „wasser“ das thema von schreibgruppen in vielfältiger form werden. wie ich schon zum biografischen und kreativen schreiben aufgezeigt habe, lassen sich zum thema wasser viele schreibideen und schreibanregungen entwickeln. doch darüber hinaus kann wasser auch ganz praktisch schreibgruppen dienen.

man kann zum beispiel auf kreuzfahrten zur unterhaltung der passagiere schreibgruppen anbieten. wenn sich jemand mehrere tage oder wochen auf einem schiff aufhält, will er oft im laufe der zeit auch ein wenig abwechslung erleben. schaut man sich die kreuzfahrt-angebote an, dann ist inzwischen auf vielen schiffen für alles gesorgt. angefangen beim tanzkurz über fitness-übungen, kino, theater, bis zu vorträgen und lesungen. warum also an solch einem ort nicht auch gemeinsam schreiben. kreuzfahrten bieten viele eindrücke, die wiederum wunderbar schriftlich ausgedrückt werden können.

und wenn ich dann schon in der tourismus-branche bin, dann kann ich mir auch vorstellen, dass man zum beispiel als schreibgruppe dem flusslauf eines flusses folgt und dazu schreibt. man kann entweder auch mit einem schiff den fluss entlang fahren oder parallel zum fluss von hotel zu hotel, von sehenswürdigkeit zu sehenswürdigkeit. und bei jedem stopp werden kleine schreibübungen eingeflochten.

doch manchmal genügt auch auf anderem wege ein abstecher zum wasser. da fallen mir freibad-geschichten mit schreibgruppen ein, oder eine tour entlang der brunnen der stadt. oder einfach nur einmal einen besuch an einem see, an einem fluss, in einem stauwerk, an einem gletscher, nordpol, südpol … überall finden sich bezüge zum wasser. wie wäre es mit einer gruppe „schwimmen und schreiben“ – einmal die woche den sport mit dem schreiben verbinden.

in vielen deutschen städten sind in den letzten jahren strandbars an gewässern entstanden. auch diese können mit schreibgruppen besucht werden, bis zu dem schritt, eine schreibreise auf eine einsame insel, umgeben vom wasser für andere zu organisieren.

das schöne an diesen aktivitäten ist, dass der blick in die wellen, in einen grugelnden bach oder auch auf einen sich schlängelnden flusslauf, auf viele menschen eine beruhigende wirkung hat und das abschweifen der gedanken anregt – eine gute voraussetzung für kreative schreibprozesse. es ähnelt dem blick in die flammen eines kamin- oder lagerfeuers und hat oft einen romantischen touch. dementspechende gespräche entwickeln sich dann auch. wieso nicht texte in gruppen daraus entstehen lassen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s