Schlagwort-Archive: anfang

schreibidee (317)

es wird kälter, es wird früher dunkel und bald haben wir wieder die winterzeit. menschen ziehen sich in warme räume zurück und für viele kommt die zeit des bastelns. ob nun laternen für die umzüge, kostüme für halloween oder deko für die jahresendzeitfeierlichkeiten. warum nicht mal wieder eine schreibanregung zum geschichten-basteln? also, biete ich dieses mal eine schreibübung für „textrand-geschichten„.

es gibt drei möglichkeiten zum einstieg in diese schreibidee. entweder wird zu beginn erst einmal eine etwas längere geschichte zu einem vorgegebenen thema geschrieben (vorteil: alle schreiben zum gleichen thema, ein hübscher vergleich ist später möglich), es werden ältere selbstgeschriebene geschichten von den teilnehmerInnen zum schreibgruppentreffen mitgebracht (vorteil: man spart zeit, da schon eine geschichte vorhanden ist) oder es wird von der schreibgruppenleitung ein text berühmter schriftstellerInnen mitgebracht (vorteil: alle arbeiten am gleichen text und können sich mit weltliteratur messen).

denn nun werden die texte zerschnitten (siehe oben: basteln 😉 ). nur der erste und der letzte absatz bleiben übrig (man kann dies natürlich auch mit ganzen büchern vorbereiten. auch hier werden dann nur der erste und der letzte absatz genommen). alle schreibgruppenteilnehmerInnen bekommen entweder die gleichen textränder oder die jeweiligen abschnitte werden in der gruppe weitergegeben. nun besteht die aufgabe darin, zwischen anfang und ende eine neue geschichte zu schreiben.

man kann diesen vorgang noch einmal wiederholen und abermals die geschichte zerschneiden. dieses mal werden sowohl am anfang als auch am ende die ersten beiden und letzten beiden absätze stehengelassen. alle geben ihre zwei mal zwei absätze oder ihre längeren textränder an die anderen schreibgruppenteilnehmerInnen weiter. und noch einmal wird der zwischenraum mit einer neuen geschichte gefüllt.

wenn es sich machen lässt, dann kennt niemand die ur-geschichte. denn zum abschluss werden alle verschiedenen varianten einer geschichte nacheinander vorgelesen. erst die originale, dann die mit je einem absatz an anfang und ende und dann die mit zwei absätzen. in der feedbackrunde werden vor allen dingen die erfahrungen damit, eine geschichte einpassen zu müssen, ausgetauscht.

Werbeanzeigen

schreibaufgabe (31)

viele bücher und geschichten gewinnen ihre dynamik vor allen dingen aus dem ersten satz oder dem ersten abschnitt. dieser beginn ist meist mehr als nur eine einleitung, nur der einstieg in einen bericht. ein erster satz kann schon hinweise auf die spannungen im verlauf der story geben, er kann knallen wie ein sektkorken, einen in eine andere zeit schleudern, fragezeichen neben fragezeichen wachsen lassen und noch vieles mehr.

in dieser schreibaufgabe soll der spieß nun einmal umgedreht werden. der erste satz ist schon da, doch welche bedeutung gibt man ihm im verlauf der folgenden geschichte. das ist nun allen interessierten selbst überlassen. wie viel sagt der erste satz bei ihnen über den verlauf der ganzen geschichte aus?
sie bekommen drei erste sätze. wählen sie aus, welcher bei ihnen die meisten assoziationen für eine geschichte für einen text auslöst. und schreiben sie dann. alles andere können sie immer wieder verändern, nur der erste satz muss so bleiben, wie er ist. Also, hier sind die Startmöglichkeiten:

  • Er nähert sich langsam der dampfend heißen Masse.
  • Dieses Mal scheint es anders zu sein, sie kann nicht fliehen.
  • Sein Herz schlug ihm bis zum Hals, als er bemerkte, wer ihn so aufmerksam betrachtete.

nun viel spaß bei den fortführenden formulierungen und uns allen dann vielleicht ein lesegenuss. wie geschrieben, mit einem satz kann es ein bestseller werden 😉

schreibidee (107)

große schwierigkeiten bereiten oft textanfänge. wie den einstieg in die geschichte oder das buch schaffen? deshalb soll der frühlingsanfang dieses mal vorbild sein für die Schreibanregung. es werden „textknospen“ erstellt, die ein anfang sein können.

einstieg in dieses thema könnte es sein, dass die leiterInnen der schreibgruppen einen packen weltliteratur mitbringt und sich vorher die ersten zwei sätze der jeweiligen bücher notiert hat. diese sätze werden zu beginn vorgelesen und die teilnehmerInnen raten, zu welchem buch die sätze gehören. anschließend werden die bücher zu den anfängen präsentiert.

dann werden in der gruppe verschiedene anfangssätze für geschichten notiert. dazu wird reihum gearbeitet. alle teilnehmerInnen notieren das erste wort auf einem zettel, geben diesen weiter, die nächsten schreiben das zweite wort. so geht es immer weiter, bis zwei sätze auf jedem blatt stehen. diese sätze sollen den anfang zu geschichten oder texten bilden.

nun werden die anfänge verlost und die teilnehmerInnen der gruppe schreiben die ersten zwei seiten dazu. wenn dies geschehen ist werden die jeweiligen Einstiege in einen längeren text vorgelesen. wer möchte, kann bis zum nächsten mal seinen text oder ihre geschichte vollenden. nach der leserunde formulieren alle teilnehmerInnen für sich fünf verschiedene anfänge von maximal drei sätzen. diese textanfänge werden anschließend vorgestellt. sie können gern ausgetauscht oder anderen geschenkt werden, wenn interesse daran besteht. ob die knospen zur blüte werden, liegt nun an allen schreibgruppenteilnehmerInnen selber.

biografisches schreiben und anfang

 

viel wurde hier geschrieben zu den möglichkeiten des biografischen schreibens und zum verfassen der eigenen lebensgeschichte. doch bisher wurde kaum erwähnt, weshalb man dies eigentlich machen sollte und eine noch viel größere hürde wurde nicht angesprochen, wie am besten anfangen.

in erster linie sinnvoll scheint, die eigene biografie für sich selbst zu verfassen. beginnt man von anfang an, die leserInnen mitzudenken, wird man etliches der eigenen geschichte aussparen. es ist einfacher wenn man die eigene lebensgeschichte veröffentlichen möchte, den entstandenen text zu überarbeiten und zu persönliches zu streichen, als in eine öffentliche biografie für sich die persönlichen details im nachhinein einzufügen.

Weiterlesen