Schlagwort-Archive: bestseller

wie wird man bestseller? – ein fernsehtipp

„Der Erfolg eines Buches wird meist in Verkaufszahlen gemessen…“ – so die einleitung auf arte-tv (http://www.arte.tv). eine dokumentation, nicht mehr ganz frisch, aber sicherlich haben sie die mechanismen des buchmarktes seit 2008 nicht so gravierend verändert. darum einfach mal reinschauen. und sollte es heute nicht klappen, kann man die doku sicherlich noch 7 tage lang in der mediothek sehen.

und dann natürlich kurz darauf einen bestseller schreiben 😉

Mittwoch, 11. Juli 2012 um 22.10 Uhr
Wiederholungen: Keine Wiederholungen
Wie wird man Bestseller?
(Deutschland, 2008, 52 min)
SWR
Regie: Thomas Palzer

Werbeanzeigen

kreatives schreiben und unterschiede

man leite eine schreibgruppe und in kurzer zeit wird man feststellen: kein schriftliches ergebnis gleicht dem anderen. selbst wenn der rahmen der schreibübung oder -aufgabe sehr eng gesteckt ist, die wahl der worte bleibt eine subjektive. dabei entsteht eine vielfalt, wie sie überall in unserem leben zu finden ist. doch leider hält der mensch vielfalt manchmal schwer aus.

anders formuliert: unendliche unterschiede zwingen den menschen, sich selbst zu orientieren und zu positionieren. die freiheit der wahl zwischen unterschiedlichen angeboten lässt das ergebnis chaotisch erscheinen. so grenzen schreibübungen schon die richtung des ergebnisses ein. es wird versucht vergleichbare texte zu animieren. die krux dieser versuche stellt sich schnell beim feedback geben heraus. denn so sehr sich jemand bemüht, eine objektive distanz beim feedback zu wahren, es wird nicht gelingen.

der geschmack, der ganz persönliche geschmack wird einem einen strich durch die rechnung machen. so unterschiedlich geschichten, texte und bücher daher kommen, so unterschiedlich werden sie mir gefallen. nun könnte man sich gelassen zurücklehnen, rückmeldungen geben, welche stilistischen mittel gelungen scheinen, welche passage einen berührt und wie man den text verstanden hat. doch das ist vielen zu wenig, um das chaos der unterschiede zu sichten.

schreibende wünschen sich, dass möglichst vielen menschen ihr text gefällt. lesende wünschen sich, dass die gelesenen texte in ihre kategorie „schön“ gehören. und so ringen beide gruppen sowohl um annäherung als auch um abgrenzung. Weiterlesen

biografien als bestseller – eine fernsehsendung

gleich vorab der hinweis, dass die sendung leider schon vorüber ist und auch die wiederholung schon gelaufen ist. ich bin eher zufällig darauf gestoßen, finde aber die fragestellung nicht uninteressant. „bestseller biografie – schreibt das leben die besten geschichten?“ war das motto der talkrunde „im palais“ im rbb.

die frage lässt sich wahrscheinlich mit einem eindeutigen ja beschreiben. doch wer würde behaupten, dass die literatur nichs mit dem leben und dem alltag zu tun hat. die wenigsten schriftstellerInnen erfinden ihre geschichten vollständig frei. in jeden text fließt auch von den schreibenden etwas ein, mal mehr, mal weniger. und die ideen für die geschichten werden meist auf der straße gefunden.

eigentlich ist das meiste schreiben nur eine frage der genauen beobachtung. einmal damit angefangen, den alltag intensiver zu beobachten und einzelne ereignisse festzuhalten, können sich schnell ideen entwickeln. so ist die biografie eigentlich ein ausschnitt des lebens, meist die konzentration auf eine person oder mehrere personen und ihr umfeld. eine „leben“ umfassende geschichte ist wahrscheinlich gar nicht zu schreiben.

wer noch ein wenig über die sendung, die leider nicht im internet angesehen werden kann, erfahren möchte, findet die infos hier: http://blog.rbb-online.de/roller/impalais/entry/bestseller_biografie_schreibt_das_leben .