Schlagwort-Archive: keine information

essaywettbewerb von „büchergilde“ und „taz“ hat sich in luft aufgelöst

laut pdf-datei wäre der abgabetermin zum 6. büchergilde-essaypreis 2008 mit dem motto „phantasie erwünscht!“ am 15ten september. doch ich wunderte mich, weshalb so viele menschen, die den preis suchten bei mir im blog landen. also habe ich noch einmal nachgeschaut und festgestellt, dass die seite, die den wettbewerb angekündigt hat, in den tiefen des internet verschwunden sind.

die „büchergilde“ hat den besuch ihrer seite mit der freischaltung von cookies gekoppelt. als begründung dafür wird angeführt, die seite vor missbrauch schützen zu wollen. das ist nicht sehr glaubwürdig, erkennen cookies doch nur wieder, ob besucherInnen schon einmal auf der seite waren und wo sie sich bewegt haben.

seltsam bei dem ganzen ist, dass man nirgends, weder bei der „taz“ noch bei der „büchergilde“ irgendeinen hinweis auf den essaypreis oder die jury findet. es gibt aber auch keinen hinweis, dass der wettbewerb eingestellt wurde. das einzige, was ich mir vorstellen kann, ist die tatsache, dass der wettbewerb nur noch für die mitglieder der büchergilde gedacht ist. dann wurde aber die beteiligung der taz zurückgezogen. hier hätte man sich schon über eine benachrichtigung gefreut. vor allen dingen, da eine zeitlang die ankündigung und die herunterladbare pdf-datei zu finden waren. wer inzwischen einen text verfasst hat, sollte die beiden ausrichter des wettbewerbs anschreiben und sich erkundigen, was mit seinem/ihrem text geschehen soll. falls jemand mehr weiß, würde ich mich über eine kurze mitteilung freuen, um sie hier bekanntgeben zu können.

mal wieder ein beweis, wie unberechenbar das netz ist, und ein zeichen für eine schlechte nutzerpolitik.

neueste entwicklungen finden sich hier: https://schreibschrift.wordpress.com/2008/09/14/kurzmeldung-buchergilde-meldet-aussetzung-des-essaypreises/

Werbeanzeigen