Schlagwort-Archive: lesegruppe

schreibpädagogik und buchtipps

schreiben ist ohne lesen unvorstellbar. menschen, die gern schreiben lesen meist auch eine menge. und der buchmarkt in deutschland ist ein großer vielfältiger. was bedeutet, dass niemand alle bücher gelesen haben kann, und viele menschen viele verschiedene bücher lesen.

deshalb bietet es sich in schreibgruppen an, sowohl einen zum thema passenden kleinen büchertisch einzurichten als auch die teilnehmerInnen aufzufordern, selber buchtipps zu geben. das wird oft gern gemacht, da alle bücher haben, die ihre eigene kreativität und fantasie angeregt haben. in diesem zusammenhang kann ein blog, extra parallel zur schreibgruppe eingerichtet, wunderbare dienste leisten. hier besteht die möglichkeit eine unterseite einzurichten, in der kleine literatur- oder fachbuchempfehlungen gegeben werden können. diese tipps sind dann nicht nur den teilnehmerInnen der schreibgruppe zugänglich, sondern auch anderen leserInnen des blogs.

letztendlich unterscheidet sich diese vorgehensweise nicht groß von den buchrezensionen bei „amazon“, die von kundInnen abgegeben werden können. aber es entsteht durch diese empfehlungen noch einmal eine weitere form des intensiven zusammenarbeitens in den schreibgruppen. richtig interessant bei einer länger arbeitenden schreibgruppe wird es, wenn mehrere personen das gleiche buch gelesen haben und sich dazu äußern, sind die einschätzungen doch oft sehr verschieden.

eine weitere variante könnte es sein, dass sich parallel zur schreibgruppe eine lesegruppe aus den teilnehmerInnen bildet, die sich für eine gewisse zeit vornimmt, ein buch zu lesen, dass anschließend in der lesegruppe diskutiert und analysiert wird, vielleicht auch unter schreibtechnischen und textaufbauaspekten. so wird das lesen als regelmäßiger bestandteil in die schreibgruppe eingebunden.

schreibpädagogik und lesegruppen

 

bei der durchführung von schreibgruppen kann es leicht passieren, dass die zeit für die vorstellung und das feedback zu eigenen texten zu kurz gerät. gerade wenn die teilnehmerInnenzahl von schreibgruppen die zehn überschreitet kann sich das problem ergeben, dass die vorstellung der ergebnisse die phasen des schreibens zu sehr reduzieren. doch wie kann dieses dilemma beseitigt werden.

es bieten sich zwei möglichkeiten an. Weiterlesen