Schlagwort-Archive: schicht

schreibidee (346)

sigmund freud hatte für die menschliche psyche so eine anschauliche zwiebelschalen-vorstellung. mittig befand sich ein kern und im laufe von therapien, selbstreflexion oder ähnlichem wurde zu diesem beständig vorgedrungen. oder schauen wir und die erde an, mit ihren gesteinsschichten. auch hier befindet sich mittig ein (heisser) kern. darum entweder zum kern der dinge vordringen oder drumherum aufschichten bei der schreibanregung zu „ge-schichten-schichten“.

die schreibgruppe wird zu beginn aufgefordert in drei sätzen eine geschichte zu erzählen. also eine verknappte story, eine kurze handlung und nicht mehr. nun werden am rand und zwischen die drei sätze, jeweils ein weiterer satz geschrieben – also vier sätze hinzugefügt (am besten lässt sich die übung am computer durchführen). dies wird wiederholt (nun ist man schon bei insgesamt 15 sätzen). man kann diese vorgehensweise so oft wie man möchte wiederholen. im laufe der zeit schichtet sich eine umfassende geschichte aus dazwischen-dazwischen-…-geschobenen sätzen. zum abschluss werden die geschichten vorgetragen.

im anschluss versucht man eine andere geschichten-schichtung. als erstes wird eine ungefähr halbseitige geschichte geschrieben, zu der kein inhalt vorgegeben wird. anschließend wird vor die geschichte wiederum eine halbe seite text gestellt, dies wird noch dreimal wiederholt. es sollte möglichst versucht werden, sich immer nur auf die jeweilige aufgabe zu konzentrieren, also nicht gleich die nächsten schritte mitzudenken. durchbrochen kann dies dadurch werden, dass zwei texte geschrieben werden und jeweils, ohne es vorher zu wissen, entweder eine halbseitige schicht am ende oder am anfang hinzugefügt wird. die vorgaben, welcher abschnitt geschrieben werden soll, werden spontan von der schreibgruppenleitung festgelegt.

dies ist eine recht zeitaufwendige schreibübung, doch sie bietet die möglichkeit, ganz unberechenbare geschichten entstehen zu lassen. man kann sogar so weit gehen, einen halbseitigen abschnitt zwischen zwei andere halbseitige texte einfügen zu lassen. dies kann zum beispiel mit hilfe von karteikarten im din-a-5-format geschehen, die dann zusammengefügt werden. wenn genug zeit vorhanden ist, dann können auch in einer runde halbseitige schicht von anderen schreibgruppenteilnehmerInnen eingefügt werden.

zum abschluss werden die entstandenen längeren geschichten vorgetragen und es findet eine feedbackrunde statt.

Werbeanzeigen

schreibidee (169)

das frühlingshafte auftauen sorgt dafür, dass die sorgsam geschichteten eis-schnee-flächen verschwinden und das dazwischen gestreute granulat aufeinandertrifft. es wurden immer wieder granulatebenen aufgetragen, die nun nur noch eine ebene bilden: ganze granulat-steinbrüche. diesen vorgang kann man auch beobachten, wenn man eine lasagne kocht. es wird geschichtet, doch wenn der ofen in fahrt kommt, vermischen sich die ebenen, bis auf die hartnäckigen bestandteile und selbst die erweichen. der prozess eines auflaufs. die schreibidee möchte diesen prozess in „auflauf-geschichten“ fassen.

als einstieg in die schreibidee dient die suche nach den schichtbestandteilen: was benötigt eine gute geschichte, um eine gute geschichte zu sein? die schreibgruppenteilnehmerInnen sammeln verschiedene schichtmöglichkeiten. zum beispiel eine liebesszene, eine naturkatastrophe, ein wunder und eine tierschutzaktion. es können natürlich noch viel mehr schichten für geschichten zusammengetragen werden. diese werden auf einer tafel oder einem flipchart notiert. die teilnehmerInnen wählen sich jeweils vier schichten aus, die sie interessant finden.

anschließend werden zu jeder schicht kurze geschichten oder texte geschrieben. diese sollten nicht mehr als eine bis anderthalb seiten umfassen. nur werden die schichten aufeinandergefügt. dies kann auch bildlich geschehen, das heisst, es wird von teilnehmerInnen jeweils festgelegt, in welche reihenfolge die schichten gebracht werden. so kann man zum beispiel mit der liebesszene beginnen, dann kommt die tierschutzaktion, das wunder und zum schluss die naturkatastrophe. diese schichten sollten aufgezeichnet werden, wie beim querschnitt eines ungekochten auflaufs.

das kochen wird in der schreibgruppe zum zusammenfügen der handlungsbestandteile. dabei sollten die zutaten nicht zu sehr vermischt, versetzt oder aufgeweicht werden. wenn die reihenfolge feststeht, können verbindungen geschaffen werden. es ist nicht das ziel, vier schichten ineinendar zu verschachteln und dadurch einen zusammenhang herzustellen. es geht darum, die vier texte oder geschichten miteinander schriftlich zu verbinden, ohne die reihenfolge zu verändern oder zu sehr zu verschränken. die vier geschichten treten zwar in zusammenhang, werden aber nur durch kleine schriftliche verschränkungen miteinander verbunden. der abschließend entstandene text wird jeweils in der schreibgruppe vorgetragen. auflauf fertig und zum schluss hoffentlich auch ein wenig knusprig.

nach dem schreiben und vortragen kann nun gemeinsam gekocht und ein leckerer auflauf vertilgt werden.