Schlagwort-Archive: trialog

schreibidee (349)

die gesellschaft splittet sich in ihren lebenskonzepten immer weiter auf. doch bricht man die ganzen nischen und communities runter auf ihre grundeinstellung, landet man meist bei zwei varianten: die häusliche und die karrieristische. oder, um es in andere worte zu fassen, dies ist eine schreibanregung zum thema „nerd vs. herd“.

es geht darum, charaktere zu entwickeln und aus ihnen eine geschichte entstehen zu lassen. also sind alle schreibgruppenteilnehmerInnen dazu aufgefordert, vier charaktere zu entwerfen. einen weiblichen und einen männlichen nerd, einen weiblichen und einen männlichen häuslichen typ. dazu wird eine art steckbrief mit einer etwas ausführlicheren charakterbeschreibung erstellt. dieses jeweils vier typen von allen teilnehmerInnen werden an eine (stell)wand gepinnt. dann schaut sich die ganze schreibgruppe in ruhe die beschreibungen an.

alle teilnehmerInnen wählen sich insgesamt drei personen aus dem pool der nerd- und herd-charaktere aus. sollten einzelne doppelt ausgewählt werden, wird der steckbrief schnell kopiert. anschließend schreiben alle einen trialog. vorgabe ist, die drei treffen sich auf einer party und kommen ins gespräch. über was unterhalten sie sich? wie reden sie miteinander? was haben sie sich zu sagen. die trialoge werden nicht vorgelesen, sie dienen nur dazu, sich mit den charakteren selber etwas vertraut zu machen. nun können bei bedarf die beschreibungen und steckbriefe noch ein wenig erweitert und verfeinert werden.

danach wird eine längere geschichte geschrieben, in der die drei personen eine wichtige rolle spielen. und es soll die lebenseinstellung der drei in der geschichte durchschimmern. dazu dürfen auch die handelsüblichen klischees verwendet werden. es geht darum, einen abklatsch der aktuellen zwei lager in die geschichte einzubinden. im anschluss werden die geschichten vorgelesen und es findet eine feedbackrunde statt. beim feedback kann unter anderem der wiedererkennungswert der protagonistInnen diskutiert werden. kennt man solche menschen? passen sie in die heutige zeit?

zum abschluss wird noch ein charakter entworfen: die zwischenform zwischen „nerd“ und „herd“. dieser charakter wird mit seinem steckbrief in der schreibgruppe vorgestellt.

schreibidee (333)

drei-st, wie die drei sich bei dieser schreibidee in den vordergrund spielt. leider bietet sie nicht so viel spielraum und sprachverankerung wie die zwei. aber dafür hält die drei eine ganz besondere zwischenmenschliche komponente parat, die in dieser schreibanregung berücksichtigung finden soll. darum werden dieses mal „flotte-dreier-geschichten“ vorgeschlagen.

menschen treten meist paarweise auf. doch ab und zu, wenn es ganz besonders wird, dann gibt es sie auch im dreierpack: die drei musketiere, die drei heiligen könige, die drei damen vom grill, tick, trick und track und viele mehr. darum werden am anfang in der schreibgruppe bekannte dreierkonstellationen von menschen gesammelt. alle teilnehmerInnen suchen sich eine gruppe aus und schreiben auf maximal zwei seiten eine kurze beschreibung / umschreibung der gruppierung. die texte werden in der schreibgruppe vorgeschlagen.

ähnliches betrifft worte. auch diese werden gern in dreiergruppierungen verwendet, um einen gewissen rhythmus zu erreichen: „wein, weib und gesang“, „feuer, pfeife, stanwell“, „spiel, spaß und schokolade“ und, und, und. nun sind alle teilnehmerInnen aufgerufen, fünf dreiergruppierungen von worten zu erfinden, die rhythmisch klingen. diese gruppen werden vorgestellt. aus allen dargebotenen worten wählen die schreibenden eine kombination aus und schreiben eine kurze geschichte dazu. dies wird vorgetragen.

anschließend wendet man sich den menschen zu: erst einmal die etwas gesittetere variante: es soll ein kurzer trialog auf einer party geschrieben werden. dazu setzen sich jeweils drei schreibgruppenteilnehmerInnen zusammen und nehmen in dem niedergeschriebenen gespräch jeweils eine schreibende rolle ein. die trialoge werden vorgetragen.

dies alles waren vorarbeiten und anregungen zu einer längeren geschichte über einen flotten dreier. dabei soll es nicht um die sexuellen möglichkeiten gehen, sondern um die konfliktanfällige konstellation. entweder sind zwei schon vorher ein paar gewesen oder jemand kommt sich zumindest vor wie das dritte rad am fahrrad. wie der „flotte dreier“ in der geschichte auftaucht, bleibt den gruppenteilnehmerInnen überlassen. anschließend wird die geschichte vorgelesen und es findet eine ausführliche feedbackrunde statt. dabei sollte betrachtet werden, wie die schwierigkeiten der dreierkonstellation zu tage treten.