biografisches schreiben und fliegen

fliegen wird gern als menschheitstraum beschrieben. auch diese fähigkeit, wie das schwimmen, haben wir der tierwelt abgeschaut. dabei haben kluge köpfe versucht, technische geräte zu entwickeln, die uns in die luft und ins wasser bringen und befähigen, uns dort fortzubewegen. inzwischen sind dies sehr ausgereifte geräte, die uns sogar zum mond fliegen lassen. doch was bedeutet das für uns selber? schätzen wir diese maschinellen fortbewegungen oder erscheinen sie uns eher unsicher und anmaßend.

beim betrachten der lebensgeschichte: welche erfahrungen haben wir mit dem fliegen gemacht? wenn man zum beispiel aus beruflichen gründen viel fliegen musste, dann schätzt man es eventuell, in der freizeit auf dem boden zu bleiben. manch eine(r) kann anhand seiner reisedokumente und ausweise nachvollziehen, wo man schon gewesen ist. und für manche ist das fliegen mit der sehnsucht nach fremden orten verbunden. listen sie doch einmal auf, was sie mit dem fliegen verbinden. schauen sie, welche rolle diese menschliche fähigkeit in ihrem leben gespielt hat. und notieren sie ihre gedanken dazu.

aber sie können das fliegen beim biografischen schreiben auch noch ganz anders verwenden: erstellen sie eine flugbahn ihres lebens. es kann sich an den abbildungen der flugbahnen von zugvögeln orientieren: dabei notieren sie die orte, die sie im laufe ihres lebens aufgesucht haben. sie zeichnen die zwischenlandungen und die ziele ein. oder sie orientieren sich beim erstellen der flugbahn vor allen dingen an der flughöhe. sie definieren für sich, was eine große höhe bedeutet und was es heisst, auf dem boden zu landen oder abzustürzen. zeichnen sie ihr leben mit ihren flughöhen auf. notieren sie bei den verschiedenen höhenmetern, welches ereignis sie in dorthin brachte. nun können sie ihre lebensgeschichte als flugreise niederschreiben.

und dann gibt es noch eine dritten aspekt, den man mit dem biografischen schreiben und dem fliegen verbinden kann. der wirkliche traum vom fliegen. viele menschen können von träumen berichten, in denen sie geflogen sind. ob nun mit oder ohne hilfe von drogen, haben sie erlebt, wie sie über landschaften, über menschen oder über ganze galaxien hinwegflogen. manche kennen auch den freien fall, der albtraumhaft in die tiefe stürzen lässt. an diese träume erinnert man sich meist noch genau. so lohnt es sich, zu schauen, welche rolle das fliegen in den eigenen träumen spielte. wie fühlte es sich an, wie lässt es sich beschreiben? suchen sie worte für ihre eigenen flüge, wenn sie sich an ihre träume erinnern könne.

vielleicht sind diese träume die basis für die häufigen flugszenen in fantasy-geschichten oder märchen. und sie führten dazu, dass der mensch fliegen lernen wollte.

Advertisements

Eine Antwort zu “biografisches schreiben und fliegen

  1. welch schöne Kombination – ja Innere Reisen, auf denen ich geflogen bin – habe ich immer geliebt. Einfach so abheben, ohne Gerät und selbst steuern können, wie hoch wie schnell nur Kraft unserer Gedanken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s