schreibberatung und körperhaltung

wo schreiben sie am liebsten? beschreiben sie für sich doch einmal ausführlich den ort des schreibens, wie er für sie sein sollte und wie er für sie ist. auch dieser aspekt ist bei einer schreibberatung nicht zu unterschätzen. denn der arbeitsplatz kann bei schwierigkeiten mit dem schreiben eine ebenso große rolle spielen, wie alle anderen aspekte. und die bedürfnisse der schreibenden sind so verschieden wie die gründe, weshalb man gerade nicht in einen schreibfluss kommt.

das fängt bei der frage an, ob mich eine abwechslungsreiche umgebung zu leicht vom schreiben ablenkt oder ob ich sie als kreatives chaos benötige. wenn man sich die schreiborte von schriftstellerInnen anschaut, dann gibt es orte, die klösterliche askese ausstrahlen, die perfekte ordnung widerspiegeln, und orte, die von notizen, zeitschriften und büchern überquellen.

gern aus den augen verloren wird bei der betrachtung der schreiborte der platz für den eigenen körper. selbst im kreativen chaos sollte genug raum sein, um die arme ausbreiten zu können, um die füße ausstrecken zu können und um etwas ablegen zu können. oder manch einer macht gern erste notizen im liegen, am frühstückstisch oder im auto. das scheint so lang unproblematisch, so lang es nicht zu sehr ermüdet. es ergibt sich also die frage, welche körperhaltung benötigen sie, damit sie möglichst lange frisch bleiben?

konzentriertes arbeiten ermüdet so oder so. es erfüllt zwar auch vom gefühl her, aber es benötigt ein umfeld, dass kurze pausen und entspannung ermöglicht. dazu gehört für viele eine angenehme körperhaltung, die weder zu viel entspannung noch zu viel anspannung verursacht. auch dies können alle schreibenden nur für sich selber benennen. in der schreibberatung sollte nachgefragt werden, welche orte sich für einen am angenehmsten anfühlen. außerdem kann der vorschlag gemacht werden, verschiedene orte auszuprobieren und anschließend anhand einer kleinen checkliste die wirkung des ortes zu bewerten.

und dann noch die sitzhaltung. es gibt für büroarbeit inzwischen viele untersuchungen zur ergonomischen arbeitshaltung. dazu gehören neben den richtigen schreibwerkzeugen und dem angenehmen blickwinkel auch die richtigen sitzgelegenheiten, die den eigenen körper nicht zu sehr anstrengen. die körperhaltung kann ebensowenig verallgemeinert werden, wie alle anderen aspekte des schreibens. wer jedoch nach dem schreiben schmerzen in verschiedenen körperteilen verzeichnet (außer dem handgelenk 😉 ) sollte einmal versuchen eine andere haltung einzunehmen. und wer während des schreibens merkt, dass er nun ermüdet, sollte sich zugestehen, eine kurze pause einzulegen und die körperhaltung dabei zu verändern. denn jedes weiterarbeiten führt bei müdigkeit eher zu verspannungen, denn zu einer angenehmen anspannung.

letztendlich kann man in der schreibberatung auch über hausbesuche nachdenken, wenn sich zeigen sollte, dass der schreiborte die quelle der schwierigkeiten beim schreiben ist. doch vielleicht genügt auch nur ein handy-foto, um den schreibberaterInnen einen einblick in die arbeitsverhältnisse zu geben und gemeinsam mit den ratsuchenden alternativen zu suchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s